Direkte Lieferungen von modernen Kampfpanzern, wie dem Leopard II, in ein Nicht-Nato-Kriegsgebiet und nicht EU-Land, sind aus deutscher Sicht äußerst problematisch und käme einem Eintritt in den Krieg gleich. Treten die USA, Frankreich und England auch noch bei, handelte es sich um einen Weltkrieg.

Sehr geehrte Frau Strack-Zimmermann überlegen Sie mal, was Sie da als militärische Laiin unserem Land empfehlen.

Von einem Land wie Deutschland darf nie wieder eine Führungsrolle in einem Krieg ausgehen.

Nie wieder.

Herr Scholz, bleiben Sie bei Ihrer Haltung!

Geld ja, Panzer nein. Das ist schon heikel genug…

Nordstream 2 aufmachen wäre das geringere Übel, wenn wir die Energie so schnell nicht zur Verfügung stellen können, wonach es aussieht. Diese ist ja wegen der problematischen Lage in der Ukraine gebaut worden. Wäre Russland kein totalitärer Staat, müsste man klar feststellen, dass Deutschland vertragsbrüchig geworden ist. Russland hat die Pipeline maßgeblich bezahlt. Wenn Deutschland als Motor der europäischen Wirtschaft ausfällt, hat Putin genau erreicht, was er wollte. Schön ist das alles nicht. Es wäre möglicherweise friedensfördernder und weise, Nordstream 2 über den Winter zu öffnen und danach zu drosseln, sobald stabile Energiealternativen entwickelt sind. Damit rechnet Putin nicht. Der Aufwand wäre nicht groß und wenn Putin das Gas dann doch abstellt (was ich nicht glaube), hätten wir nichts verloren. Die Energiewende muss dann aber auch ernsthaft passieren, sonst wählt Euch keiner mehr.

Ein Eskalieren des Krieges in der Ukraine wäre dann jedenfalls weniger zu erwarten. Wenn Deutschland in eine tiefe Rezession fiele, wäre der Ukraine auch nicht geholfen.

Panzer

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.